1

Neue Beiträge werden geladen

Warenkorb ansehen „»Immer an der Grenze der Verrücktheit«“ wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Orth_Aus_euch_wird_1D.jpg
 24,95 inkl. MwSt.
ZUM E-BOOK Download Cover

»Aus euch wird nie was«

Erinnerungen
Aufgezeichnet von Norbert Mayer

»Ich weiß um die Vergänglichkeit jedes Abends – aber sie erfüllt mich mit Stolz.«

Vor 50 Jahren hatte Elisabeth Orth ihr Debüt am Burgtheater in Wien. Sie spielte damals, nach Stationen in Ulm und München, die Luise in Schillers »Kabale und Liebe«. Seither hat sie an diesem Haus viele Dutzend klassische wie moderne Rollen gestaltet, ist Ehrenmitglied und seine Doyenne. Das Burgtheater ohne Orth? Kaum vorstellbar.
Dabei hat es sich die Tochter der großen Bühnenstars Paula Wessely und Attila Hörbiger nicht leicht gemacht mit ihrer Berufswahl. Wie die Katze schlich sie um den heißen Brei, ehe sie den skeptischen Eltern erklärte, dass sie sich am Max Reinhardt Seminar beworben habe und auch genommen worden sei.

In ihren Erinnerungen erzählt Elisabeth Orth über ihre Familie, ihre Kindheit im Krieg, ihre Jugend in der Nachkriegszeit, über die Jahre in Deutschland und die zweimalige Rückkehr nach Wien. Ganz nah kommt der Leser ihr in diesen Erzählungen.

ISBN-13: 978-3-85002-911-7Erscheinungsdatum: 30.04.2015Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 256 SeitenKategorien: Biografie, Sachbuch, Theater
Über den Autor

Elisabeth Orth

Elisabeth Orth, geboren 1936 in Wien, absolvierte das Max Reinhardt Seminar. Nach ersten Engagements am Volkstheater und am Theater der Courage ging sie nach Ulm und ans Residenztheater in München. Am Burgtheater debütierte sie 1965, 1968 wurde sie dort Ensemblemitglied, unterbrochen durch ihr Engagement an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin 1955 bis 1999. Sie ist Trägerin der Kainz-Medaille, des Grillparzer-Rings und des Österreichischen Ehrenkreuzes sowie Ehrenmitglied des ...

Mehr
Über den Autor

Norbert Mayer

Norbert Mayer, geboren 1958 in Fürstenfeld, war in Graz, Brüssel, Berlin und Wien als Journalist tätig, u. a. bei »Der Standard«, »Berliner Zeitung« und »Kurier«. Seit 2003 ist er Leitender Redakteur im Feuilleton der »Presse«. Er ist mit der Musikwissenschaftlerin Anita Mayer-Hirzberger verheiratet. Zuletzt bei Amalthea erschienen: Elisabeth Orth: »Aus euch wird nie was« ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden