1

Neue Beiträge werden geladen

Warenkorb ansehen „Erzherzogin Sophie“ wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
H_3-85002-531-4.jpg

5 vorrätig

 9,95 inkl. MwSt.
Download Cover

Geraubte Jahre

Ein Österreicher verschleppt in den GULAG

 

1947, wenige Tage vor seiner Matura, wird Herbert Killian verhaftet – er hat einen russischen Jungen, der ihn verspottete, dreimal geohrfeigt. Ein sowjetisches Militärgericht verurteilt ihn zu drei Jahren Arbeitslager in Nordostsibirien. Die unerbittliche Kälte, das Lagerleben unter Kriminellen, der Hunger und die Hoffnungslosigkeit auf eine Heimkehr verändern den jungen Killian und prägen ihn für den Rest seines Lebens. Fast 50 Jahre später trifft er den russischen »Jungen« wieder und versöhnt sich mit ihm.

»Was das Buch einzigartig macht, ist die nahezu psychologische Beschreibung der Gefühlswelt eines jungen Internierten in den Mühlen stalinistischer Repression.«
Univ.-Prof. Dr. Stefan Karner, Leiter des Boltzmann-Institutes für Kriegsfolgenforschung in Graz

»Die Mischung aus persönlichen Berichten und wissenschaftlichen Hintergrundinformationen ist in Herbert Killians Buch gelungen. (…) Im ausführlichen Anhang werden wichtige Hintergrundinformationen und spannende, später recherchierte Geschichten geliefert.«
ORF Kontext

ISBN-13: 978-3-85002-531-7Erscheinungsdatum: 31.12.2004Sonstiges: 2005, 2. AuflageKategorien: Biografie, Politik & Zeitgeschichte, Sachbuch
Über den Autor

Herbert Killian

Herbert Killian, Dr., Jahrgang 1926, geriet 1945 in amerikanische Kriegsgefangenschaft, 1947 wegem »Rowdytum« von den Sowjets deportiert, kehrte er 1953 nach Österreich zurück. Promotion 1976, 1989 Habilitation. 1995 a.o. Professur. Mitarbeiter am Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der großen Staatsvertragsausstellung auf Schloss Schallaburg. 188 wissenschaftliche Publikationen, davon 22 Bücher. Dr. Herbert Killian ist am 26. Juni 2017 ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden