0

Neue Beiträge werden geladen

1 vorrätig

 24,90 inkl. MwSt.
Download Cover

Josef II.

Österreichs Weg in die Moderne

 

Habsburgs Vordenker für Europa und seine Zeit

Kaiser Josef II. (1741–1790), ältester Sohn Maria Theresias und Kaiser Franz I., ist eine der faszinierendsten Figuren der europäischen Geschichte: Versuchte er doch als erster, die Ideen der Aufklärung in die politische Praxis umzusetzen. In seiner Regierungszeit wandelte sich das abendländische Weltbild. Josef gewährte Presse- und Religionsfreiheit, hob die Leibeigenschaft auf, schaffte die Todesstrafe ab und ließ das »Allgemeine Krankenhaus« errichten. Seine Residenzstadt wurde Mittelpunkt des kulturellen Lebens in Europa, und er zum Förderer von W. A. Mozart und zum Mitgegründer des Wiener Burgtheaters und der Mailänder Scala.
Am Ende seiner Tage erlebte er den Ausbruch der Französischen Revolution – aber auch reaktionäre Revolten in seinem Imperium. Erst nach 1848 nahm das Habsburgerreich Josefs aufgeklärte Absichten und liberale Modernisierungen wieder auf.

ISBN-13: 978-3-85002-559-1Erscheinungsdatum: 31.12.2005Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 288 SeitenKategorien: Biografie, Geschichte, Sachbuch
Über den Autor

Hans Magenschab

Hans Magenschab, geboren 1939, studierte Rechts- und Staatswissenschaften in Wien und Salzburg. Er arbeitete als Chefredakteur der »Furche« und »Wochenpresse« und als ORF-Autor. Bis 2004 Leiter des Presse- und Informationsdienstes der Präsidentschaftskanzlei und Pressesprecher des österreichischen Bundespräsidenten. Hans Magenschab ist Verfasser mehrerer historischer Biografien u.a. über Kaiser Josef II. und Erzherzog ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden