0

Neue Beiträge werden geladen

H_3-85002-481-4.jpg

Nicht vorrätig

Download Cover

Spezialdemokratie Österreich

Analysen und Perspektiven

ACHTUNG: vergriffen!

Leider ist dieses Buch bereits vergriffen und nicht mehr über den Verlag erhältlich!

Der bekannte Sozialphilosoph, Historiker und scharfe Kritiker der SPÖ Norbert Leser bezeichnet die Geschichte Österreichs als eine Geschichte der Halbheit, der Halbherzigkeit sowie des Zurückschreckens vor der Tat. Seine gesellschaftspolitischen Analyse reicht bis in die Gegenwart, öffnet und klärt den Blick für Zusammenhänge im österreichischen Staatsleben und schreckt nicht dafür zurück, bestimmte Personen als Verkörperung der Halbheit und Doppelzüngigkeit zu identifizieren. Es sind nicht nur große Österreicher von W. A. Mozart bis Sigmund Freud, die den Ruhm ihres Landes in alle Welt trugen, sondern auch Schauplätze und historische Szenerien, an denen und inmitten derer sich die Geschichte Österreichs abspielte. Norbert Leser spannt seinen zeitlichen und thematischen Bogen vom Wien der Jahrhundertwende über die Zwischenkriegszeit und die Zeit der Zweiten Republik bis in die Gegenwart und fasst alle wesentlichen Traditionen Österreichs brennpunktartig zusammen. Er bezieht Persönlichkeiten der Geistesgeschichte und politischen Geschichte Österreichs wie auch markante Stationen und Weichenstellungen ein, so die Revolution 1918 und den Neubeginn 1945. Anhand dieser Persönlichkeiten und Zeitenwenden zeigt sich, soweit dies möglich ist, der "österreichische Nationalcharakter".

"Leser sagte zu Zeiten, da ihm seine Genossen deshalb schalten, das Ende der Großen Koalition voraus und forderte den Einbau Haiders ins politische System. Ausgewogen und klug schrieb er jetzt die Geschichte Österreichs mit Einschluss dieser jüngsten Zeit. Und endet versöhnlich: Austro-Halbheiten seien Ôunverzeihlich`, manche aber ein Ôliebenswürdiger Zug`."
Günther Nenning, Die Presse

"Lesers neues Buch hat für einigen politischen Wirbel gesorgt."
Der Standard

ISBN-13: 978-3-85002-481-5 Erscheinungsdatum: 31.12.2001Sonstiges: 2002, 1. AuflageKategorie: Politik & Zeitgeschichte
Über den Autor

Norbert Leser

Prof. Dr. Norbert Leser, geboren 1933 in Oberwart im Burgenland, lehrt seit 1980 als Ordinarius für Gesellschaftsphilosophie an der Grund- und Integrativwissenschaftlichen Fakultät Wien. Seit 1984 leitet er das Ludwig-Boltzmann-Institut für neuere österreichische Geistesgeschichte. Er ist PEN-Club-Mitglied, Präsident des Universitätszentrums für Friedensforschung und Träger zahlreicher Auszeichnungen, u. a. dem Dr.-Karl-Renner-Preis, dem Theodor-Innitzer-Preis und dem Österreichischen ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden