1

Neue Beiträge werden geladen

Warenkorb ansehen „Die Hauptstadt des Sex“ wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
H_3-85002-384-2.jpg

1 vorrätig

 14,95 inkl. MwSt.
Download Cover

»Wünschen zu speisen?«


Ein kulinarischer Streifzug durch die Länder der österreichischen Monarchie

Das K.u.K.-Kochbuch für »Historische Feinspitze« , von einem Kenner kultiviert präsentiert für Gourmets und Genießer von Gerichten und Geschichten.

Ein Buch, das in mehrfachem Sinn an die Sinne appelliert: Hier geht es um Essen und Trinken und um die Geschichte der österreichischen Küche. Dazu findet der Leser Anekdoten zum Weitererzählen und Rezepte zum Nachkochen.
Außerdem beantwortet das Buch zahllose interessante Fragen wie: Wieso heißt ein herrliches k.u.k.-Dessert »Rigo Jancsi«? Welcher Maler gilt as der Erfinder des Blätterteigs? Manches Rezept wie »Rigo Jancsi« gerört inzwischen längst auf die rote Liste der vom Aussterben bedrohten Speisen. „Wünschen zu speisen“ hilft diesen bedrohten Arten, denn schon allein um ihre Namen wäre es schade.
Mit über 280 Abbildungen und Rezepten

ISBN-13: 978-3-85002-384-9Erscheinungsdatum: 31.12.2002Sonstiges: 2. Auflage, 208 SeitenKategorien: Geschichte, Kochbuch, Sachbuch
Über den Autor

Gerhard Tötschinger

Prof. Gerhard Tötschinger, 1946 in Wien geboren, arbeitete als Schauspieler, Intendant und Schriftsteller. Schauspiel- und Gesangsausbildung, Studium der Theaterwissenschaften. Von 1967 bis 1973 spielte er in Graz, Bern, Klagenfurt, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt und am Wiener Volkstheater. Seitdem war er als Intendant verschiedener Theaterhäuser wie dem Theater im Burgenland und dem Stadttheater Klagenfurt sowie als Leiter der Salzburger Sommerspiele »Fest in Hellbrunn« (1982–95) und ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden