0

Neue Beiträge werden geladen

Franz Olah

Franz Olah wurde am 13. März 1910 in Wien geboren. Als Klaviermacherlehrling stößt er zur Gewerkschaftsbewegung, ein Engagement, das sein Schicksal bestimmen soll. Die Jahre bis 1945 verbringt Olah in Hitlers Konzentrationslagern mit all ihren Schrecken. 1950 schlägt er mit Hilfe seiner Arbeiter den kommunistischen Aufstand nieder. 1959 wird er ÖGB-Präsident, 1963 Innenminister. Nach einer beispiellosen Diffamierungskampagne und einem Prozess wird er aus der SPÖ ausgeschlossen. Nach Jahren rehabilitiert und ausgezeichnet, lebt Franz Olah heute in Baden bei Wien.

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden