0
Aug
18
2017

Unsere Lektüretipps für den Sommer – Christina Linecker empfiehlt …

CL

Ruth Steindlings/Claudia Erdheims »Vilma Steindling«: Wenn Sie denken, dass über erstaunliche Frauen viel zu wenig geschrieben wird, dann ist das Buch von Ruth Steindling über ihre Mutter das perfekte Gegenbeispiel.

In dem Werk über die Widerstandskämpferin Vilma Steindling werden zwei Geschichten geschildert: die, über das Leben eines erstaunlichen Individuums, Frau Steindling, die trotz vieler Entbehrungen und Rückschläge nie ihren Mut, ihre Stärke oder ihre moralische Integrität verloren hat – gleichzeitig wird einem ein großer Teil der österreichischen Historie vorgelegt.

Objektiv und ohne es beschönigen zu wollen, werden die Geschehnisse Österreichs dargelegt: von der Armut des Landes, den emporkommenden Nationalsozialisten, den Widerstandskämpfern, dem unmenschlichen Grauen in den Konzentrationslagern, bis zu den Entwicklungen der kommunistischen Partei Österreichs und dem Leben in der Nachkriegszeit.

Die Biographie über Vilma Steindling stimmt nachdenklich, doch macht sie einem auch Mut, denn obwohl sie in ihrem Leben so viel ertragen musste, hat Vilma doch dabei stets ihren Humor, ihren Lebenswillen, und vor allem ihre Menschlichkeit behalten.

Vilma Steindling – Waisenkind, Widerstandkämpferin, Kommunistin – eine Frau, zu der man aufblicken kann.

Steindling_Erdheim_Vilma_1D_LR