0

Neue Beiträge werden geladen

Mrz
05
2019

»80 ist Pflicht, der Rest ist Kür« | Werner Schneyder 1937–2019

»Du wirst dann von oben herunterschauen?
Werde ich nicht.
Aber ich wünsche mir, dass sich alle doch irgendwie beobachtet fühlen.«*

Unser Autor Werner Schneyder ist 82-jährig überraschend verstorben.

Wir trauern.

 

Der »Universal-Dilettant«, wie er sich selbst nannte, wuchs in Klagenfurt auf, studierte in Wien Publizistik und Kunstgeschichte, promovierte und begann seine berufliche Laufbahn als Journalist und Werbetexter. Danach wechselte er als Dramaturg und Autor zum Theater und schrieb Fernsehdrehbücher.
Ab 1974 hatte er als politisch-literarischer Kabarettist große Erfolge, zuerst im Duo mit Dieter Hildebrandt, seit 1982 mit Solo-Programmen und Chansons. Zu seinen vielen Berufen zählten auch der des Sportkommentators, Regisseurs und Schauspielers. Daneben schrieb er zahlreichen Bücher. Aus Anlass seines 80. Geburtstages spielte er unter dem Titel »Das war’s von mir« ein Best-of-Programm aus Kabarett und Chanson.

In seinem letzten Buch befragte er sich selbst zum eigenen Leben. Er sprach auch über Tod und Alter, ersterem begegnete er aufgeklärt und ohne Erwartungen:

»Ich glaube an gar nichts.
Daher auch nicht an das Nichts.
Ich bin nur chronisch neugierig.
Ich sage es dir ganz genau:
Ich glaube absolut an kein Weiterleben nach dem Tode.
Aber was weiß man?«*

Lieber Werner, was wir wissen: Du wirst uns fehlen.

Deine Amaltheas

 

*Alle Zitate stammen aus dem Buch von Werner Schneyder »Gespräch unter zwei Augen. Dialog eines Lebens« (Amalthea 2016).