0

Neue Beiträge werden geladen

© Koichiro Hattori

Toyoko Hattori

Toyoko Hattori, geboren 1926 in Tokio, Geigensolistin, lebt seit 1977 in Wien. 1957/60 Studium an der Akademie für Musik und darstellende Kunst Wien. Professur an der Tōhō Gakuen Musikhochschule und der Tokyo Geijutsu Universität (Universität der Künste Tokio) bis 1977. Zahlreiche Konzertauftritte als Solistin. Für ihre Förderung musikalischer Aktivitäten erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den japanischen Orden der Aufgehenden Sonne 2005 und das Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich 2009. Eine Ausstellung über die Kunstsammlung ihres Schwiegervaters, Genzō Hattori, unter dem Titel Japan. Fragilität des Daseins wurde 2012/13 im Leopold Museum in Wien gezeigt.

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden