0
Jun
07
2017

Der Amalthea Verlag trauert um Hilde Sochor

MM

»Kinder, Küche, Bühne« heißen ihre bei Amalthea erschienenen Lebensaufzeichnungen. Und dieser Titel trifft es exakt. Hilde Sochor, das war eine von den Bodenständigen. Eine, die drei Kinder – und darunter Paulus Manker – im Griff hatte, und für den legendären Volkstheater-Direktor Gustav Manker nicht nur Ehefrau, sondern auch erste Schauspielerin war. »Mich hat er im Ensemble am meisten sekkiert«, erzählte sie gern mit einem Augenzwinkern. Doch das führte sie auf der Bühne in lichte Höhen. Die Sochor war die Nestroy-, Horváth-, Brecht-, Dürrenmatt-Darstellerin Wiens. Nannte man sie Publikumsliebling, winkte sie ab. Volksschauspielerin war eher ein Begriff, den sie für sich gelten ließ.  Nun ist die Doyenne des Volkstheaters für immer gegangen. 93 Jahre alt durfte sie werden, in 65 Jahren auf der Bühne spielte sie mehr als 300 Rollen.

Der Amalthea Verlag trauert um seine Autorin und erinnert sich an viele manchmal heitere, manchmal hantigere Begegnungen. Leben Sie wohl, Mutter Courage.