0

Neue Beiträge werden geladen

Zabrana_Landstrasse.jpg
 29,95 inkl. MwSt.
Download Cover

Die Landstraße

Eine Kulturgeschichte des 3. Wiener Gemeindebezirks

Die Kulturgeschichte einer der ältesten Wiener Bezirke

Die Landstraße ist einer der ältesten Bezirke Wiens. Zahlreiche Kulturinstitutionen, Botschaften und historische Gebäude wie das Schloss Belvedere oder das Hundertwasserhaus schmücken den 1850 entstandenen Stadtteil.
Mit zahlreichen Informationen zur Kulturgeschichte der Landstraße gewähren Karl Hauer und Rudolf Zabrana interessante Einblicke in die wechselvollen Geschicke des Bezirks. Abgerundet von Zeitzeugenberichten, beinhaltet das Kompendium außerdem einen Fotoessay von Gerhard Trumler, die Darstellung der Situation der jüdischen Bevölkerung des 3. Wiener Gemeindebezirks sowie einen Sonderabschnitt über die Landstraßer Durchgänge. Dieses Buch soll neben neuesten archäologischen Funden und Erkenntnissen den Bogen bis heute spannen. Anhand des zum großen Teil unveröffentlichten historischen Bildmaterials soll diesem liebenswerten Bezirk, in dem zahlreiche prominente Österreicher wie Helmut Qualtinger, Heimito von Doderer oder Peter Henisch ihre Wurzeln haben, ein Denkmal gesetzt werden.

ISBN-13: 978-3-85002-771-7 Erscheinungsdatum: 16.04.2012Sonstiges: 1. Auflage, 184 Seiten, mit zahlr. Abb.Kategorien: Bildband, Geschichte, Reise, Sachbuch
Über den Autor

Rudolf Zabrana

Rudolf Zabrana (Hg.), 1944 in Erdberg geboren, ist Bautechniker, Raumplaner und stellvertretender Bezirksvorsteher der Landstraße und seit 1980 in der Bezirkspolitik tätig. Arbeitsschwerpunkte sind Planung, Verkehr, Bauen, Kultur und Bezirksgeschichte. Im Zivilberuf als Architekt tätig. Führungen zur Architektur und neuerer Geschichte im Bezirk, Publikationen auf dem Gebiet der Stadterneuerung (»Planquadrat«), Wohnbauforschung  und ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden