Neue Beiträge werden geladen

Neni_1D_LR 2
Molcho_Falafel_InnenansichtMolcho_Hülsenfrüchte_InnenansichtMolcho_Pavlova_InnenansichtMolcho_frontalMolcho_Stapel_gedrehtMolcho_offen
 33,00 inkl. MwSt.
ZUM E-BOOK Download Cover Leseprobe

Lust auf fremde Küche

NENI – Die Rezept-Klassiker

 

Der NENI-Klassiker für die nächste Generation

Was als kleines Lokal am Wiener Naschmarkt begann, ist heute als international erfolgreiche Marke nicht mehr wegzudenken: NENI steht von Wien bis Paris, von Berlin bis Mallorca für genussvolle, moderne orientalische Küche, die meisterhaft traditionelle Rezepte mit innovativen Ideen kombiniert. Dass Klassiker wie Hummus, Falafel & Co. vor einigen Jahren noch als »fremde« Küche gelten konnten, ist dank Haya Molcho längst Geschichte: NENI verheißt unvergessliche Geschmackserlebnisse, Lebensfreude pur und macht neugierig auf das Entdecken von anderen Ländern, Menschen und deren Kochkultur – »Lust auf fremde Küche« ist dabei Programm.

Die kreativen und einfachen Rezepte aus Haya Molchos Kochbuchklassiker begeistern nicht nur Restaurantbesucherinnen und -besucher von Generation zu Generation, sondern auch ihre eigene Familie. Kombiniert mit persönlichen Geschichten ist das Buch eine Hommage an gutes Essen, Hayas Leidenschaft fürs Kochen und vor allem ihre Familie, die seit Kurzem ein neues Mitglied zählt: Hayas erstes Enkelkind, dem dieses Buch gewidmet ist.

 

PS: Falls Sie sich wundern, warum das Buch scheinbar verkehrt herum gebunden ist – das hat schon seine Richtigkeit. Es ist entsprechend dem Hebräischen von rechts nach links zu lesen.
ISBN-13: 978-3-99050-250-1Erscheinungsdatum: 21.06.2023Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 176 SeitenKategorie: Ernährung & Kochen
Über die Autorin

Haya Molcho

Haya Molcho, Jahrgang 1955, wurde in Tel Aviv geboren. Im Alter von 9 Jahren zog sie mit ihren Eltern nach Bremen, wo sie nach der Matura Psychologie studierte. 1978 heiratete sie den Pantomimen Samy Molcho und ließ sich mit ihm in Wien nieder. Während der ersten sieben Ehejahre begleitete sie ihn auf all seinen Tourneen und lernte so die Küchen der Welt kennen. Unterbrochen wurden ihre kulinarischen Expeditionen durch die Geburt ihrer vier Söhne: 1984 kam Nuriel zur Welt, 1986 Elior, ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden