0

Neue Beiträge werden geladen

H_3-85002-511-X.jpg

5 vorrätig

 9,95 inkl. MwSt.
Download Cover

Prinz Eugen von Savoyen

Feldherr und Baumeister Europas. Mit einem Vorwort von Otto von Habsburg

Ludwig XIV., der Sonnenkönig, wollte den Prinzen aus Savoyen nicht. Also ging Prinz Eugen zum Kaiser nach Wien – und wurde dessen erfolgreichster Feldherr. Zusammen mit dem Herzog von Marlborough schlug er die siegreichen Schlachten im Spanischen Erbfolgekrieg und schuf ein solides Fundament für die Machtverhältnisse im Europa des 18. Jahrhunderts. Als Bauherr und Mäzen ist der »Edle Ritter« aus dem Stadtbild von Wien nicht mehr wegzudenken.

»Ein Handbuch für jene, die versuchen, aus der Vergangenheit Erkenntnisse für die Zukunft zu gewinnen.«
Otto von Habsburg

»Oppenheimer erzählt spannend den Aufstieg des Edlen Prinzen aus seinen französischen Anfängen zum führenden Generalissimus und Staatslenker des Habsburgerreiches. Klug und gewissenhaft schildert er den hohen Sinn und die große Leistung des Prinzen in den Bereichen von Kunst und Architektur. (…) Klar und bewegend geschrieben und von vorbildlichen Informationen ergänzt.«
Augsburger Allgemeine

ISBN-13: 978-3-85002-929-2Erscheinungsdatum: 31.12.2003Sonstiges: 2004, 1. AuflageKategorien: Biografie, Geschichte, Sachbuch
Über den Autor

Wolfgang Oppenheimer

Prof. Dr. Wolfgang Oppenheimer, geb. 1923, ist Wirtschaftswissenschaftler und Historiker. 1971 wandte er sich der Geschichtsforschung und Publizistik zu. 1979 erschien die erste Auflage von »Prinz Eugen von Savoyen« und 1989 die erste deutschsprachige Biografie Jacques Neckers - Finanzminister am Vorabend der Französischen Revolution und Vater der Madam de Stael. Für sein historisches Werk erhielt Wolfgang Oppenheimer 1993 den Friedrich-von-Schiller-Preis. Im Universitas Verlag erschien ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden