0

Neue Beiträge werden geladen

ha_rudolf.jpg
 24,95 inkl. MwSt.
Download Cover

Rudolf war immer ein guter Sohn

Mayerling war ganz anders

»Möge das Jahr 1889 ein gutes sein«, äußert sich Kronprinz Rudolf zum Jahreswechsel 1888/89. Ein anonymer Bericht in einer Berliner Zeitung lanciert bereits kurz nach Rudolfs Tod die bis heute bekannten Gerüchte über Krankheit, Drogenabhängigkeit oder Wahnsinn als mögliche Auslöser für seine Tat.
Haslingers Buch bietet eine neue, ganz andere Sicht auf die Persönlichkeit und den Charakter Rudolfs. Sie stützt sich in erster Linie auf Originaldokumente, wie über 1000 Briefe von und an den Kronprinzen sowie Beurteilungen und Dokumente von Zeitgenossen. Rudolfs Korrespondenz und sein dichtes Arbeitsprogramm bis Ende Jänner 1889 belegen seinen Arbeitseifer sowie sein Interesse an seinen Verpflichtungen und lassen keinen depressiven Menschen erkennen. In diesem Licht scheint die »offizielle« Selbstmordversion hinterfragenswert.

ISBN-13: 978-3-99050-042-2 Erscheinungsdatum: 14.02.2016Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 360 SeitenKategorien: Biografie, Geschichte, Sachbuch
Über den Autor

Ingrid Haslinger

Dr. Ingrid Haslinger, studierte Geschichte und Anglistik. Seit 1987 forschte sie über die Hofwirtschaft sowie Tafelkultur als Mitarbeiterin in der Ehemaligen Hofsilber- und Tafelkammer in Wien. Seit 1993 Mitarbeit bei der Inventarisierung der Ehemaligen Hofsilber- und Tafelkammer, Kuratorin vieler Ausstellungen, zahlreiche Buchveröffentlichungen und ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden