0

Neue Beiträge werden geladen

Titel_neu

2 vorrätig

 22,95 inkl. MwSt.
Download Cover

Seidenstrasse durchs Feuerland

Die Geschichte Aserbaidschans

Das Standardwerk über Aserbaidschan
Seit sich Aserbaidschan 1991 aus dem Joch der Sowjetunion befreien konnte, steht dieses an Natur- und Kulturschätzen so reiche Land im Mittelpunkt geopolitischer Betrachtungen, denen es durch die weltweite Energiekrise immer dringlicher um neue Lösungen geht.
So könnte die jetzt errichtete gigantische Erdölleitung, die von Aserbaidschan unter Umgehung Armeniens und Russlands in den Westen führt, zur Lebensader für Europa werden. Der Name Aserbaidschan bedeutet nichts anderes als FEUERLAND. Das Land, in dem heute die Gasfackeln rund um die unübersehbaren Ölfelder Tag und Nacht brennen, war bereits im Altertum ein Hort der Feueranbeter, der Religion von Zarathustra, der aus dieser Region stammt.
Das Buch von Erich Feigl bringt dem Leser viele überraschende Informationen und ist zugleich ein engagiertes Plädoyer für einen objektiven Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Teiles unserer Welt, über den informiert zu sein heute unerlässlich ist.

ISBN-13: 978-3-85002-667-3Erscheinungsdatum: 17.12.2008Sonstiges: Kategorien: Bildband, Geschichte, Sachbuch
Über den Autor

Erich Feigl

Erich Feigl ist Autor und Regisseur zahlreicher TV-Dokumentationen für ORF und ZDF über Kaiserin Zita und Otto von Habsburg. Er hat erfolgreiche Bücher über die Geschichte des Hauses Habsburg verfasst und ist ein Vertrauter der Familie. Bei Amalthea erschien auch seine Biografie »Musil von Arabien« über den österreichischen Orientalisten Alois Musil, ein Getreuer Kaiser Karls. Er starb am 27. Jänner 2007 und wurde in Wien auf dem Simmeringer Friedhof ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden