0

Neue Beiträge werden geladen

Gustav Peichl »IRONIMUS«

Gustav Peichl, »Ironimus«, Prof., Architekt und Karikaturist, geboren 1928 in Wien. Seit 1973 ordentlicher Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, von 1987 bis 1989 deren Direktor. Wichtigste Bauprojekte: ORF Landesstudios, Bundeskunst halle Bonn, Messe Wien Neu.

Peichl zählt zu den wichtigsten politischen Karikaturisten Europas, seine Zeichnungen erscheinen in der »Presse« und »Süddeutschen Zeitung«. Seine Blätter werden von führenden Zeitungen abgedruckt, Originale sind im Besitz des Museums of Modern Art, der Albertina Wien, der Akademie der Bildenden Künste Wien, des Wien Museums, des Karikaturenmuseums Krems sowie des Wilhelm Busch-Museums Hannover.

Gustav Peichl ist Träger des Großen Österreichischen Staatspreises, des Reynolds Memorial Awards und des Mies van der Rohe Preises, des Drexel-Preises für Publizistik Premio Satira Politica, des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und des Großen Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich. Von IRONIMUS erschienen zahlreiche Publikationen. Zuletzt bei Amalthea: »Alles Kunst, oder was?« (2007), »Ohne Leichtsinn geht es nicht!« (2008) und »Der wahre Kreisky« (2010, mit Hans Werner Scheidl)

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden