0

Neue Beiträge werden geladen

Apr
01
2019

Lotte Tobisch präsentierte »Auf den Punkt gebracht«

Am Dienstag, den 26. März, präsentierte Lotte Tobisch ihr neues Buch »Auf den Punkt gebracht« im Rahmen des »Philosophischen Abends des Grand Hotel Wien« im Ballsaal des Hotels am Wiener Kärntner Ring. Nachdem Horst Mayer, Direktor des Grand Hotels, und Katarzyna Lutecka, Leiterin des Amalthea Verlages, den Abend eröffneten, stürzte sich Lotte Tobisch gemeinsam mit Gesprächspartner Heinz Sichrovsky in medias res. Tobisch teilte ihre Lebensweisheiten mit dem Publikum und stand Fragen wie »Was bedeutet Glück für Sie?« oder »Was war der schönste und was der schlimmste Moment Ihres Lebens?« Rede und Antwort und sorgte für viele Lacher. Der schlimmste Moment war übrigens, als ihre große Liebe Erhard Buschbeck starb, der schönste, als sie für ihn ihr Engagement am Burgtheater hinwarf, was sich allerdings erst später herausstellte. Mit dabei waren Gustav Peichl, Dany Sigel, Dina Larot, Thomas Schäfer-Ellmayer, Alfons Haider, Helene von Damm u. v. m.

 

Lotte Tobisch mit Heinz Sichrovsky

Gustav Peichl, Trixi Schuba und Alfons Haider (v.l.n.r.)

Heinz Sichrovsky, Lotte Tobisch, Gustav Peichl und Michael Fritthum (v.l.n.r.)