0

Neue Beiträge werden geladen

c_eh_mutzenbacher.indd

Nicht vorrätig

ZUM E-BOOK Download Cover

Auf den Spuren der Josefine Mutzenbacher

Eine Sittengeschichte

Österreichische Geschichte aus erotischer Sicht

Josefine Mutzenbacher wurde zur berühmtesten Wiener Dirne, ja, zum Synonym für die Wiener Dirne schlechthin. Sie hat nicht ein-, sondern tausendfach gelebt, nicht nur im ausgehenden 19. Jahrhundert, sondern zu allen Zeiten. Anna Ehrlich führt uns ohne erhobenen Zeigefinger durch die Wiener (Un)Sitten vergangener Jahrhunderte. Der Bogen dieses amüsanten und höchst informativen historischen
Sachbuches spannt sich von den mittelalterlichen Bademägden und Hübschlerinnen über die Grabennymphen und Stubenmädchen der Barockzeit bis hin zum »süßen Mädl« und dem Vamp um 1900. Mitglieder des Kaiserhauses mit ihren Skandalgeschichten kommen darin ebenso vor wie die einfachen Menschen von der Straße. Ein augenzwinkernder Streifzug durch die Sittengeschichte Wiens.

 

ISBN-13: 978-3-85002-778-6Erscheinungsdatum: 07.02.2012Sonstiges: 1. Auflage (Erw. Neuauflage), 272 Seiten mit zahlr. Abb.Kategorie: Sachbuch
Über den Autor

Anna Ehrlich

DDr. Anna Ehrlich ist promovierte Juristin und Historikerin und bietet seit über dreißig Jahren informative und unterhaltsame Führungen in Wien an (www.wienfuehrung.at). Sie widmet sich neben der Religionsgeschichte vor allem den Randthemen der Geschichte, so wie der Sitten-, Medizin- und Rechtsgeschichte. Aus ihren Vorträgen zum Thema »Magie und Erotik am Kaiserhof« und der Beschäftigung mit der Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums in Wien ist der Roman »Szepter und Rose« ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden