0

Neue Beiträge werden geladen

Cover_Arnbom_1D_klein_01.jpg
 24,95 inkl. MwSt
ZUM E-BOOK Download Cover Leseprobe

Damals war Heimat

Die Welt des Wiener jüdischen Großbürgertums

Ein historisches Panorama der »Welt von gestern«

»In dieser Epoche war meine Heimat.« Sie sind Fabrikanten oder Wissenschaftler, Schriftstellerinnen oder Rabbiner, Industrielle oder Journalisten, Operettenkönige oder Pädagoginnen, Architekten oder Ärzte. Ihre Geschichten rekonstruieren im Kleinen eine große Gesellschaft, geprägt von enormer Vielfalt, unglaublicher Kreativität und wachem Innovationsgeist. Die Menschen, von denen Marie-Theres Arnbom erzählt, haben etwas gemeinsam: Sie haben ihre Wurzeln im Judentum und zählen zum Wiener Großbürgertum. Manchen ist Religion wichtig, andere stammen aus Familien, deren Eltern oder Großeltern konvertiert sind; erst 1933 respektive 1938 werden viele brutal an weit zurückliegende Ursprünge erinnert, die mit ihrem eigenen Leben kaum etwas zu tun haben.

Marie-Theres Arnbom zeichnet ungewöhnliche, mitunter skurrile Lebenswege nach, die von Wien nach Kansas führten oder aus Bad Ischl nach Afrika. Ein großartiges historisches Panorama der Welt des Wiener jüdischen Großbürgertums und ihres Fortlebens.

ISBN-13: 978-3-85002-877-6Erscheinungsdatum: 30.09.2014Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 248 SeitenKategorien: Geschichte, Religion, Sachbuch
Über den Autor

Marie-Theres Arnbom

Marie-Theres Arnbom, Dr. phil., geboren 1968 in Wien, ist Historikerin, Autorin, Kuratorin und Kulturmanagerin. Sie veröffentlicht Bücher und Beiträge zu zeit- und kulturhistorischen Themen, die sie als Kuratorin an Museen auch in Szene setzt, und schreibt Programmhefte und Artikel für große Konzertveranstalter. Sie gründete das Kindermusikfestival St. Gilgen als wesentlichen Bestandteil des Musiksommers im Salzkammergut und – gemeinsam mit Christoph Wagner-Trenkwitz – ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden