0

Neue Beiträge werden geladen

 9,95 inkl. MwSt.
Download Cover

Die k.k. Segelfregatte Fürst Felix Schwarzenberg

und ihre Zeit 1853–1861

 

Als Österreich noch Seemacht war

Die kaiserlich-königliche Segelfregatte »Fürst Felix Schwarzenberg«, später einfach »Schwarzenberg« genannt, lief 1853 im Arsenal von Venedig vom Stapel. Ihr »Leben« endete 1860/61 mit dem Umbau in eine wesentlich längere Schraubenfregatte gleichen Namens. An Bord der Segelfregatte begegnen wir Erzherzog Ferdinand Maximilian, dem späteren Kaiser von Mexiko, sowie dessen Nachfolgern an der Spitze der k.k. Marine, Wilhelm von Tegetthoff und Maximilian von Sterneck.
Die Segelfregatte »Schwarzenberg« ist eingebettet in die europäische Geschichte. Die schwimmende Festung war Kommando- und Nachrichtenzentrale, Zufluchtsort, Hilfsstation und schwimmende Basis für Landexpeditionen, mit Einsätzen zwischen Triest, Athen, Smyrna, Alexandria, Messina, Palermo und Neapel. Es ist die Zeit des Kampfes um die Erhaltung des osmanischen Reiches und der Auseinandersetzungen um die Entstehung des Nationalstaates Italien.

ISBN-13: 978-3-85002-711-3Erscheinungsdatum: 30.01.2010Sonstiges: 1. Auflage, 408 Seiten, mit zahlr. Abb.Kategorien: Geschichte, Reise, Sachbuch
Über den Autor

Peter Hübner

Peter Hübner, geboren 1939, studierte klassische Philosophie, griechische und bayerische Geschichte sowie Forstwirtschaft (Diplomingenieur). Seit 1972 widmet er sich dem Hochseesegelsport, erwarb die Segelführerscheine für kleine und große Küstenfahrt und schließlich noch das Sporthochseeschifferzeugnis für weltweite Fahr der Hochschule Bremerhafen. Fahrten mit Segeljachten unternahm er hauptsächlich im ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden