0

Neue Beiträge werden geladen

Alles Walzer

Der Opernball von A bis Z
Mit einem Vorwort von Karl Hohenlohe und Illustrationen von Michael Pammesberger

 

Launiges vom Ball der Bälle

Er ist Staatsaktion und Society-Bühne, Medien-Rummelplatz und Dschungelcamp für Frack träger: der Wiener Opernball. »Ein auffälliges Nichts, die einzige Spitze, die größer ist als der dazugehörige Eisberg« – ein Schelm, wer Böses denkt: Seit 20 Jahren kommentiert Christoph Wagner-Trenkwitz mit Karl Hohenlohe den Opernball für den ORF und hat ihn durchaus lieben gelernt. Doch bietet der Ball der Bälle viel zu viele Gelegenheiten, um auf pfiffige Kommentare und die eine oder andere Respektlosigkeit zu verzichten. So präsentiert der scharfzüngige Beobachter die witzigsten Hoppalas und Bonmots, hochnotpeinlichsten Auftritte und modische Fehltritte, die besten Seiten-, Ein- und Ausblicke der vergangenen Jahre: der Opernball von Antike bis Zukunft, von Adlmüller bis Zilk, von Alles bis WalZer …

ISBN-13: 978-3-99050-189-4Erscheinungsdatum: 26.11.2020Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., ca. 160 SeitenKategorien: Geschenkbuch, Satire & Humor
Über den Autor

Christoph Wagner-Trenkwitz

Christoph Wagner-Trenkwitz, Mag. phil., geboren in Wien, ist Chefdramaturg der Volksoper Wien. Daneben hat er sich als Autor, Moderator und Darsteller auf der Bühne, im TV (Opernball) und Hörfunk (»Pasticcio«, Neujahrskonzert) einen Namen gemacht. 2013 bis 2016 war er Intendant des Theatersommers Haag. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »›Es grünt so grün …‹ Musical an der Wiener Volksoper« (2007), »Schon geht der nächste Schwan. Eine Liebeserklärung an die Oper in Anekdoten« (2009), ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden