0

Neue Beiträge werden geladen

H_3-85002-438-5.jpg

4 vorrätig

 25,00 inkl. MwSt.
Download Cover

Historische Photographien

aus den Alben des Kaiserbruders Erzherzog Ludwig Victor

 

Wer kennt Erzherzog Ludwig Victor? Wahrscheinliche wenige. Denn selbst die meisten Historiker wissen vom jüngsten Bruder Kaiser Franz Josephs nicht mehr, als dass er sich lieber in Gesellschaft von Männern als in der von Frauen bewegte. Und das ist nicht einmal richtig.
Erzherzog Ludwig Victor (1842–1919) war eines der intelligentesten und amüsantesten Mitglieder der österreichischen Herrscherfamilie, auf jeden Fall die schillerndste Persönlichkeit unter seinen Geschwistern. Gesellig und weltoffen, einer typischer Grandseigneur seiner Zeit, dessen Empfänge als Eintritt in die große Welt galten, öffnete er sich vorurteilsfrei jedem interessanten Menschen. So handelte er als Gastgeber und als Gast in den Salons, in denen er sich durch seine witzigen, mitunter scharfzüngigen Bemerkungen besonderer Beliebtheit erfreute.

Ludwig Victor besuchte häufig das Theater und Ausstellungen und sammelte Antiquitäten, Porzellan und Gemälde, ja sogar Aufnahmen der damals jungen Photokunst. Mitunter griffen er und seine Freunde auch selbst zur Kamera. Dabei entstand eine Vielzahl von privaten Schnappschüssen. Diese Photosammlung stellt in jedem Fall einen Sensationsfund dar: Sie umfasst eine beinahe lückenlose Reihe historischer Aufnahmen, die einen tiefen Einblick in den außergewöhnlichen Alltag des 19. Jahrhunderts gewähren.

ISBN-13: 3-85002-438-9Erscheinungsdatum: 31.12.1998Sonstiges: 1999, 1. AuflageKategorien: Bildband, Geschichte, Sachbuch
Über den Autor

Gabriele Praschl-Bichler

Dr. Gabriele Praschl-Bichler, geboren 1958 in Wien, beschäftigt sich beruflich mit Alltags- und Habsburger Geschichte und privat mit historischer und gegenwärtiger Koch- und Backkunst. Sie hat zahlreiche Bücher über die Kulturgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts sowie über das österreichische Kaiserhaus veröffentlicht und organisiert Ausstellungen zu diesen Themen. Nebenbei kopiert sie dekorative Wandmalerei und renoviert Häuser. Bei Amalthea erschienen: »Sie haben’s gut, Sie können ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden