0

Neue Beiträge werden geladen

Markus_Spurensuche_1D_LR
 26,00 inkl. MwSt.
ZUM E-BOOK Download Cover Leseprobe

Spurensuche

Neue Geschichten aus Österreich

 

Spannendes zwischen den Zeiten

Wenn Georg Markus auf Spurensuche geht, können seine Leser mit vielen spannenden Geschichten rechnen. Der Bestsellerautor widmet sich tragischen wie unterhaltsamen Episoden rund um bekannte Persönlichkeiten, durchstreift die k. u. k. Welt, die Welt der Politik und Medizin, der Malerei und der Literatur, erzählt, wie Kaiser Franz Joseph seinem Doppelgänger begegnete und von anderen Skurrilitäten. Er lässt Genies von Stefan Zweig bis Robert Stolz wiederauferstehen und berichtet von berühmten Österreich-Besuchern wie George Gershwin, Mark Twain, Sarah Bernhardt, Giacomo Puccini oder Isadora Duncan.

Entdecken Sie über 100 mitreißend erzählte neue Geschichten aus Österreich: über eine verhinderte »Traviata«-Aufführung an der Wiener Staatsoper, die wirkliche Lovestory hinter der Operette »Im weißen Rössl«, einen Familienzwist im Hause Strauss, die vielen Affären des Erzherzogs Franz Ferdinand und eine geheimnisvolle Schatulle aus dem Besitz Kronprinz Rudolfs, über einen Mordanschlag auf Napoleon in Wien, ein tödliches Duell des Fürsten Liechtenstein oder über die Ansichtskarte, die einem Uhrendieb zum Verhängnis wurde … Eine vergnügliche Reise durch die Jahrhunderte aus der Feder des Erfolgsautors und beliebten »KURIER«-Kolumnisten.

ISBN-13: 978-3-99050-188-7Erscheinungsdatum: 17.09.2020Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 304 SeitenKategorie: Geschichte
Über den Autor

Georg Markus

Georg Markus, einer der erfolgreichsten Schriftsteller und Zeitungskolumnisten Österreichs, lebt in Wien, wo er sich als Autor von Sachbüchern und großen Biografien, die in viele Sprachen übersetzt wurden, einen Namen machte. Seine Bücher »Das gibt’s nur bei uns«, »Fundstücke«, »Hinter verschlossenen Türen«, »Apropos Gestern«, »Alles nur Zufall?«, »Es war ganz anders«, »Wenn man trotzdem lacht«, »Schlag nach bei Markus«, »Die Enkel der Tante Jolesch« oder »Die Hörbigers« führten monatelang ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden