0

Neue Beiträge werden geladen

scheuba_unschuld.jpg
 14,95 inkl. MwSt.
Download Cover

Unschuldsvermutung

Heinz Conrads präsentiert Österreichs reinste Lamperln!

Ich bin das Opfer dieser Geschichte…
Ich bin das Opfer einer schlechten Optik…
Vielleicht war ich das Bauernopfer…

Heinz Conrads lädt zum gemütlich-geselligen Abend in entspannter Atmosphäre bei Musik und Plaudereien mit den größten Unschuldslämmern Österreichs. Und was Karl-Heinz Grasser, Julius Meinl V., Alfons Mensdorff-Pouilly & Co so von sich geben, wurde tatsächlich auch gesagt – in Ferseh- und Zeitungsinterviews, selbst verfassten Liedern und Gedichten, bei gerichtlichen Einvernahmen oder vor Untersuchungsausschüssen.

»Unschuldsvermutung« ist die Momentaufnahme eines Sittenbildes. Zwischenbilanz in einer mittlerweile täglich umfangreicher werdenden Skandal-Chronik der Republik Österreich, um Bemerkenswertes nicht in einer Flut von Information und Desinformation untergehen zu lassen.

Vorschau auf YouTube

ISBN-13: 978-3-85002-753-3Erscheinungsdatum: 28.03.2011Sonstiges: 1. Auflage, 100 Seiten, zahlreiche farbige AbbildungenKategorien: Belletristik, Politik & Zeitgeschichte, Satire & Humor
Über den Autor

Florian Scheuba

Florian Scheuba, 1965 in Wien geboren, ist Satiriker, Schauspieler und Autor sowie Gründer von Österreichs erfolgreichster Kabarettgruppe »Die Hektiker«. Für »Zwei echte Österreicher« mit Thomas Maurer erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis, für »Freundschaft« und »Cordoba« mit Rupert Henning den Österreichischen Kleinkunstpreis und den Salzburger Stier, für die TV-Serien »Die kranken Schwestern«, »Dorfers Donnerstalk« und »Die 4 da« wurde er dreimal mit dem TV-Publikumspreis »Romy« ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden