0

Neue Beiträge werden geladen

wi_viribus.jpg

Nicht vorrätig

ZUM E-BOOK Download Cover

viribus unitis

Der Kaiser und sein Hof
Ein neues Franz-Joseph-Bild

Achtung: vergriffen!

Leider ist dieses Buch bereits vergriffen und nicht mehr über den Verlag bestellbar!

Repräsentationsbühne und privates Rückzugsgebiet des Kaisers, Hofbälle und Empfänge, Hofbeamte und Diener, Skandale und Korruption – der Hof unter Kaiser Franz Joseph war ein eigenes Universum mitten in Wien, in dem mehr als 1500 Menschen lebten und arbeiteten. Damit Verwaltung, Organisation und Repräsentation dieses Großunternehmens »wie geschmiert« liefen, musste täglich aufs Neue ein perfekt funktionierendes Räderwerk in Gang gesetzt werden. Kaiser Franz Joseph war aber nicht nur Hausherr des ältesten und vornehmsten Hofes Europas, er war auch Vater und Patriarch für seine Hofstaatsbediensteten – besonders für die untersten sozialen Schichten. Er garantierte Versorgung für die Schwächsten und war dabei erstaunlich modern: Sozialpläne, Stipendien, kostenlose medizinische Versorgung und sogar ein Ganztagskindergarten zeigen, dass der Hof moderner war als man je für möglich gehalten hat.

Erstmals wurden die Akten der Hofverwaltung im Wiener Haus-, Hof- und Staatsarchiv für dieses Buch ausgewertet, das lebendig und farbig von den Menschen am Hof erzählt.

ISBN-13: 978-3-85002-650-5Erscheinungsdatum: 16.10.2008Sonstiges: 1. Auflage 2008, 272 SeitenKategorie: Geschichte
Über den Autor

Martina Winkelhofer

Martina Winkelhofer-Thyri, Dr. phil., Spezialistin zur Geschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Vortragstätigkeit an den Universitäten Wien, Bonn und Prag. Seit 2010 Projektmitarbeiterin der Kommission für Neuere Geschichte Österreichs. Herausgeberin eines wissenschaftlichen Sammelwerkes zur deutschen und österreichischen Adelsgeschichte. Seit 2012 schreibt Martina Winkelhofer eine wöchentliche Kolumne zu ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden