0
Horowitz_Bernstein_1D_LR
 25,00 inkl. MwSt
ZUM E-BOOK Download Cover Leseprobe

Leonard Bernstein

Magier der Musik. Die Biografie

 

Die Jubiläumsbiografie des Jahrhundertgenies

»In Bernsteins Konzerte gingen die Leute auch, wenn er der schlechteste Dirigent der Welt wäre«, sagte einst Arturo Toscanini. Die Begeisterung für Musik begleitete Leonard Bernstein von klein auf – und übertrug sich später bei zahlreichen Auftritten nahtlos auf sein Publikum.

Mit 25 Jahren hatte Leonard Bernstein seinen ersten großen Auftritt: Als Dirigent des New York Philharmonic Orchestra sprang er kurzfristig für den erkrankten Bruno Walter ein – der Beginn einer beispiellosen Weltkarriere. Dirigent, Komponist und Pianist, war Bernstein auch Schöpfer des Musicals »West Side Story« und gilt als eines der größten Musikgenies des 20. Jahrhunderts. Der psychisch labile Ausnahmekünstler – gleichzeitig ein barocker Bonvivant – erlebte Phasen von exzessiver Lebensgier, die sich mit Zeiten der Angst vor künstlerischem Versagen abwechselten.

In seiner großen Jubiläumsbiografie lässt Michael Horowitz zahlreiche prominente Weggefährten Bernsteins zu Wort kommen: von Christa Ludwig bis Otto Schenk, von Gundula Janowitz bis Rudolf Buchbinder. Auch Clemens Hellsberg, Heinz Marecek und Kurt Rydl erinnern sich an den Magier der Musik. Mit einem besonderen Gespür für die Spannungsmomente in dessen Biografie erzählt Horowitz ein großes Leben neu.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Leonard Bernstein“.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ISBN-13: 978-3-99050-099-6Erscheinungsdatum: 09.10.2017Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 240 SeitenKategorien: Biografie, Musik
Über den Autor

Michael Horowitz

Michael Horowitz ist Fotograf, Journalist, Schriftsteller und Verleger. Autor von Biografien über Heimito von Doderer, Egon Erwin Kisch und Karl Kraus sowie H. C. Artmann, Otto Schenk und Helmut Qualtinger. Gründer des »Kurier«-Magazins »freizeit«. Zahlreiche in- und aus ländische Auszeichnungen, darunter der »Prix de la Jeunesse« für das Drehbuch »Caracas« bei den Filmfestspielen von Cannes und das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden