0

Neue Beiträge werden geladen

Jelinek_Zeugen_1D.jpeg
 9,95 inkl. MwSt
ZUM E-BOOK Download Cover Leseprobe

Die letzten Zeugen

Vom Kaiserreich zum »Anschluss«

Erlebt, erlitten, erzählt: Eine Zeitreise in die österreichische Vergangenheit

»Meine Mutter hat in der Zeitung von der Kriegserklärung gelesen und furchtbar geweint. Sie hat Tod, Not und Elend vorhergesehen.« Frieda Jeszenkovitsch, Jahrgang 1909, erinnert sich an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Für die ORF III-Doku »Wie wir wurden. Was wir sind« haben die Autoren berührende Gespräche mit Zeitzeugen geführt, deren Erinnerungen weit zurückreichen: in die untergehende Habsburgermonarchie, in die krisengeschüttelte Erste Republik und schließlich in die Anfänge der Nazi-Herrschaft. »Die letzten Zeugen« sprechen über Ereignisse, die viele Jahrzehnte zurückliegen und doch die Republik Österreich entscheidend geprägt haben.
Heinrich Treichl, Fritz Molden oder Eric Pleskow erinnern sich an Meilensteine wie den verlorenen Ersten Weltkrieg, den Justizpalastbrand, den Bürgerkrieg, den Nazi-Juliputsch oder den »Anschluss«. Die authentischen Schilderungen werden in den zeitgeschichtlichen Kontext eingebettet: persönlich, packend, direkt.

ISBN-13: 978-3-85002-827-1Erscheinungsdatum: 27.04.2014Sonstiges: 1. Auflage, mit zahlr. Abb., 288 SeitenKategorien: Biografie, Geschichte, Politik & Zeitgeschichte, Sachbuch
Über den Autor

Birgit Mosser-Schuöcker

Birgit Mosser-Schuöcker ist Juristin. In ihrer journalistischen Arbeit ist sie auf Drehbuch und Regie von zeitgeschichtlichen TV-Dokumentationen spezialisiert. Sie hat mehrere Sachbücher zur österreichischen Geschichte veröffentlicht. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Die letzten Zeugen. Vom Kaiserreich zum ›Anschluss‹« (mit Gerhard Jelinek, 2014) und »Leopold Figl. Der Glaube an Österreich« (2015). »Der Sturz des Doppeladlers« ist ihr erster Roman. Birgit Mosser lebt mit ihrem Mann und ...

Mehr
Über den Autor

Gerhard Jelinek

Gerhard Jelinek, Prof., Dr., ist seit 1989 beim ORF tätig, u. a. Leiter und Moderator der Sendung »Report«, heute Leiter der Abteilung »Dokumentation und Zeitgeschichte« und des Wissensmagazins »Newton«. Der gelernte Jurist und erfahrene Journalist recherchiert umfassend und präsentiert in seinen mehrfach ausgezeichneten TV-Dokumentationen und Büchern geschichtliche Abläufe im historischen Zusammenhang spannend und verständlich. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Schöne Tage 1914« ...

Mehr

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden